Home - Blog - Pantex und Kestenholz auf gemeinsamer Fahrt in die Zukunft

Pantex und Kestenholz auf gemeinsamer Fahrt in die Zukunft

Partnerschaft
April 2023
Pantex setzt bei der Fahrzeugflotte auf die Kestenholz Gruppe. Eine perfekte Partnerschaft – auch aus Sicht des Führungsteam Thomas und Daniel Kestenholz. Einerseits wegen der vertrauensvollen Zusammenarbeit, andererseits aufgrund der gemeinsamen Wertvorstellungen.

Wer in der Nordwestschweiz nach einem Mercedes sucht, kommt an Kestenholz nicht vorbei. Das Traditionsunternehmen steht für alles, was mit dem berühmten Stern verbunden ist – vom Autohandel über die Reparatur bis hin zum neuen Lack. Nicht nur aus diesen Gründen setzt auch Pantex bei der Fahrzeugflotte auf die Kestenholz Gruppe.

Das Sicherheitsunternehmen kann auf Kestenholz zählen. «Wenn Pantex zum Beispiel für einen Sondereinsatz zusätzlich eine V-Klasse braucht, dann stellen wir diese Grossraumlimousine zur Verfügung», sagt Daniel Kestenholz, Leiter Immobilien der Kestenholz Gruppe. Umgekehrt weiss der Unternehmer: «Wenn wir kurzfristig eine Sicherheitskraft benötigen, ist Pantex für uns da. Sich gemeinsam unterstützen und nach Lösungen suchen – das macht eine echte Partnerschaft aus.» Und CEO Thomas Kestenholz ergänzt: «Ein Wort ist ein Wort. Der Handschlag zählt. Das ist bei uns so und auch bei Pantex. Wir haben sehr ähnliche Wertvorstellungen.»

Familienbetrieb damals und heute

Verlässlichkeit, Loyalität und Flexibilität sind Werte, die das Unternehmen seit der Gründung prägen – und erfolgreich machen. 1952 eröffnete Erwin Kestenholz in Niederdorf BL seine erste Garage. Über sieben Jahrzehnte hinweg entstand daraus die Kestenholz Gruppe mit 21 Centern an 16 Standorten und rund 1300 Mitarbeitenden in der Region Basel und Deutschland. Und dennoch: «Wir sind ein Familienbetrieb geblieben», erklärt Daniel Kestenholz. «Die Entscheidungswege sind kurz. So können wir uns schnell dem Markt anpassen.» Der Leiter Immobilien und sein Cousin Thomas Kestenholz als CEO führen die Kestenholz Gruppe bereits in der dritten Generation. Die zweite Generation ist mit Stephan Kestenholz als Verwaltungsratspräsident vertreten. Und bis vor 3 Jahren besuchte auch die heute 97-jährige Grossmutter Anna Kestenholz, Frau des verstorbenen Erwin Kestenholz, regelmässig die Betriebe. «Meistens brachte sie einen Blumenstrauss mit», erinnert sich Daniel Kestenholz.

Die Zeichen stehen auf Zukunft bei der Kestenholz Gruppe. Stark im Fokus steht die Digitalisierung. «Wir haben uns vorgenommen, dass wir bis im Jahr 2025 zu den modernsten Autohäusern von Europa zählen», stellt CEO Thomas Kestenholz klar. Dass der Erfolg nicht zuletzt von einer treuen Kundschaft abhängt, ist dem Führungsteam bewusst. Daniel Kestenholz betont: «Wir sind stolz darauf, Pantex als Kunde zu haben. Die Zusammenarbeit macht Spass. Das schätzen wir sehr und hoffen, dass es auch in Zukunft so bleibt.»

Neueste News.

Partnerschaft
April 2024
Die Erfolgsgeschichte geht weiter - renommierte Schweizer Finanzdienstleisterin setzt neu auch auf Pantex.
Partnerschaft
April 2024
Nach dem FCB: Auch der EHC setzt auf Pantex